Basketball WM
DBB-Team vor der Pflichtaufgabe Panama

Nach der Pleite gegen Spanien wollen sich die deutschen Basketballer bei der WM heute (9 Uhr) in ihrem vierten Gruppenspiel schadlos halten. Gegen Panama ist die DBB-Truppe klarer Favorit.

Sicher, die klare 71:92 (41:48)-Niederlage im dritten WM-Vorrundenspiel gegen Spanien war für die deutschen Basketballer eine höchst schmerzhafte Angelegenheit. Doch unmittelbar nach der Pleite von Hiroshima kamen aus dem DBB-Lager die ersten Kampfansagen: "Eine gute Mannschaft kommt nach solchen Niederlagen umso stärker zurück", sagte NBA-Star Dirk Nowitzki. Und Demond Greene, neben Nowitzki bester DBB-Schütze gegen Japan, gab sich bewusst optimistisch: "Wir sind ja nicht ausgeschieden, sondern haben nur ein Vorrundenspiel verloren",

Drei Spiele, zwei Siege lautet die Bilanz des Vize-Europameisters beim Titelkampf in Japan nach der Neuauflage des EM-Halbfinales von 2005 in Belgrad (74:73). Platz eins in der Gruppe scheint vorzeitig aus den Augen verloren. Der Sprung unter die besten 16 ist aber nach wie vor das Minimal-Ziel: "Wir wollen ins Achtelfinale, ob als Zweiter oder Dritter - das ist alles Kaffeesatz-Leserei", meinte Bundestrainer Dirk Bauermann mit Blick auf die weiteren Aufgaben.

In ihrem vierten Gruppenspiel treffen Bauermanns Schützlinge heute (9 Uhr) auf die bislang sieglose Auswahl Panamas. "Wir können es uns nicht leisten, eine Mannschaft wie Panama zu unterschätzen, die ein unglaubliches Potenzial hat", warnt der Coach vor den Mittelamerikanern, die sich bislang Angola (70:83), Spanien (57:101) und Japan (61:78) klar geschlagen geben mussten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%