Basketball WM
Fiba verteilt vier Wildcards für WM 2006

Der Basketball-Weltverband Fiba hat vier Wildcards für die Weltmeisterschaft 2006 in Japan verteilt. Neben den europäischen Teams Italien, Türkei und Serbien-Montenegro darf auch Puerto Rico an den Start gehen.

Das Teilnehmerfeld der Basketball-Weltmeisterschaft 2006 (19. August bis 3. September) in Japan steht endgültig fest. Auf seiner Board-Sitzung in Rom verteilte der Weltverband Fiba insgesamt vier Wildcards und machte damit das 24 Mannschaften umfassende Teilnehmerfeld komplett. Europa wurde mit drei Wildcards bedacht: Die WM-Einladungen gingen an Italien, Titelverteidiger Serbien-Montenegro sowie die Türkei.

Neben den drei europäischen Teams wird auch Puerto Rico um den Titel kämpfen. Grundlage der Wildcard-Vergabe waren unterschiedliche Kriterien wie sportliche Erfolge, wirtschaftliche Kraft und auch die Medien-Präsenz des Basketballs in den jeweiligen Ländern.

Deutschland, Bronzemedaillen-Gewinner der WM 2002 in Indianapolis, hatte sich als Finalist der Europameisterschaft im September in Serbien und Montenegro bereits sportlich für das Turnier qualifiziert. Die WM 2006 wird erstmals mit 24 statt bisher 16 Mannschaften ausgetragen.

Die Teilnehmer der WM in Japan: Serbien und Montenegro (TV), Deutschland, Angola, Argentinien, Australien, Brasilien, China, Frankreich, Griechenland, Italien, Japan, Libanon, Litauen, Neuseeland, Nigeria, Panama, Puerto Rico, Quatar, Senegal, Slowenien, Spanien, Türkei, Venezuela und die USA.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%