Basketball WM
Neuseeland zweiter Prüfstein für DBB-Team

Nach dem 80:71-Pflichtsieg über Japan am ersten Spieltag treffen die deutschen Basketballer heute (9 Uhr) auf Neuseeland. Trainer Dirk Bauermann fordert im Hinblick auf den Gruppensieg einen weiteren Erfolg.

Die Weltmeisterschaft hat für die deutschen Basketballer um Superstar Dirk Nowitzki mit einem Pflichtsieg begonnen, einen Tag nach dem 80:71-Erfolg gegen Gastgeber Japan fordert Coach Dirk Bauermann ein weiteres Erfolgserlebnis. Gegner heute (9.00 Uhr/live im DSF) ist Neuseeland.

Die Auswahl des Deutschen Basketball-Bundes (DBB) braucht im Hinblick auf den erhofften Gruppensieg unbedingt zwei weitere Punkte. Sollte die Bauermann-Truppe gegen die "Kiwis" siegen, erwartet die deutschen Korbjäger am Montag ein Endspiel gegen Spanien um Rang eins in der Gruppe .

Neuseeland hat sein erstes Spiel gegen die Iberer mit 70:86 verloren und steht gegen Deutschland bereits mit dem Rücken zur Wand. Nur mit einem Erfolg könnte der Außenseiter seine Chancen auf den Einzug in die nächste Runde wahren. Verzichten müssen die "Kiwis" dabei auf Aufbauspieler Mark Dickel. Der Basketball-Weltverband Fiba verhängte gegen Dickel eine zehntägigesperre wegen des Konsums von Cannabis, die vom 11. bis zum 21. August läuft. Zuvor hatte der neuseeländische Verband Dickel bereits für zwei Spiele gesperrt, diese beiden hatte er bereits in zwei Vorbereitungspartien abgesessen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%