Basketball WM
Parker reißt Lücke in Frankreichs WM-Kader

Die Verletzung von Tony Parker hat das französische Nationalteam stark geschwächt. Der Guard der San Antonio Spurs wird wegen eines gebrochenen Fingers nicht bei der Basketball-WM in Japan spielen können.

Frankreich hat am Freitag kurz vor Beginn der Basketball-Weltmeisterschaft in Japan einen schweren Schlag einstecken müsssen. Tony Parker, der NBA-Star der Mannschaft, brach sich einen Finger der rechten Hand und fällt dadurch für das gesamte Turnier aus.

Der Guard der San Antonio Spurs hatte die Verletzung am Dienstag in einem Vorbereitungsspiel gegen Brasilien erlitten. Zunächst war noch gehofft worden, dass Parker nur für das Auftaktspiel am Samstag gegen Olympiasieger Argentinien fehlen würde. "Tony wollte versuchen mit der Verletzung zu spielen, aber ich hielt das Risiko für zu groß", erklärte Frankreichs Coach Claude Bergeaud auf der Homepage des Basketball-Weltverbandes Fiba. "Er wird nicht im Turnier spielen und wird nach San Antonio zurückkehren, um seine Verletzung auszukurieren", so der Trainer weiter.

Ersatzmann Aymeric Jeanneau wird nun für Parker in der Startformation stehen. Außerdem hat Trainer Bergeaud Mamoutou Diarra nachnominiert.

In der Gruppe A trifft Frankreich auf Argentinien, Libanon, Nigeria, Serbien und Montenegro und Venezuela.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%