Basketball WM
US-Basketballer betreiben Wiedergutmachung

Bei der Basketball-WM in Japan hat sich das Nationalteam der USA nach dem enttäuschenden Halbfinal-Aus gegen Griechenland immerhin Platz drei gesichert. Gegen Argentinien siegten die Amerikaner mit 96:81.

Wenigstens die Bronzemedaille können sich die NBA-Stars der USA bei der Basketball-WM in Japan umhängen lassen. Einen Tag nach der enttäuschenden 95:101-Niederlage gegen Europameister Griechenland besiegten die Amerikaner im "kleinen Finale" Olympiasieger Argentinien mit 96:81 (50:49). Zuvor hatte Frankreich die Partie um Platz fünf mit 64:56 (20:35) gegen die Türkei gewonnen, das Ausrichter der nächsten WM 2010 ist.

Im Finale stehen sich am Sonntag (12.30 Uhr) Griechenland und Spanien gegenüber. Deutschland trifft zuvor (9.30 Uhr/beide live im DSF) im Spiel um Platz sieben auf Litauen.

In der Begegnung um Platz drei erwischten die Argentinier vor 17 000 Zuschauern in der Super Arena in Saitama den besseren Start und bauten ihren Vorsprung bis zur 16. Minute auf neun Punkte (43:34) aus. Erst Ende der ersten Halbzeit kam die USA besser ins Spiel und Sekunden vor der Pause zur ersten Führung. Nach dem Wechsel fanden die Südamerikaner nicht zum Rhythmus sowie zur Treffsicherheit der ersten Hälfte zurück und gerieten bis zur 38. Minute vorentscheidend mit 75:91 in Rückstand.

Beste Werfer der USA, die seit nunmehr 1994 auf den Gewinn des WM-Titels warten, waren Dwyane Wade vom NBA-Champion Miami Heat (32 Punkte) und Lebron James von den Cleveland Cavaliers (20).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%