Beachvolleyball DM
DM-Titel geht an Goller Ludwig

Sara Goller und Laura Ludwig (Berlin) haben sich bei den deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften überraschend den Titel gesichert. Im Finale setzten sie sich 2:0 gegen Rieke Brink-Abeler/Hella Jurich (Münster) durch.

Bei den deutschen Meisterschaften im Beachvolleyball haben die EM-Vierten Sara Goller/Laura Ludwig (Berlin) überraschend den Titel geholt. Am Timmendorfer Strand siegten sie im Finale mit 2:0 (21:10, 21:14) gegen Rieke Brink-Abeler/Hella Jurich (Münster) und erhielten zwei Kleinwagen für den Gesamtsieg. Das Verliererduo konnte sich mit 4 300 Euro trösten. Die Turnierfavoritinnen Stephanie Pohl/Okka Rau (Hamburg) mussten sich mit Platz drei und 3 000 Euro begnügen.

"Das ist der Hammer, wir freuen uns riesig über Gold", sagte Goller. Für das Duo war es nach Gold bei der U-23-Europameisterschaft der zweite Titel binnen kurzer Zeit. Die Final-Verlierer Brink-Abeler/Jurich hatten mit dem überraschenden 2:1 im Halbfinale gegen Pohl/Rau den Siegeszug der europäischen Ranglistenersten beendet.

Brink/Dieckmann auf Titelkurs

Bei den Männern zogen die Europameister Julius Brink/Christoph Dieckmann (Berlin) souverän ins Halbfinale ein und steuern am Sonntag dem ersten gemeinsamen Meistertitel entgegen. Die Weltranglistendritten blieben auch im Viertelfinale beim 2:0 (21:19, 21:13) gegen Florian Huth/Stefan Uhrmann (Kiel/Kölleda) ohne Satzverlust.

Ebenfalls im Halbfinale stehen die WM-Vierten Marvin Polte/Thorsten Schoen (Schüttorf) nach dem überraschenden 2:1 (17:21, 21:19, 15:12) gegen David Klemperer/Kjell Schneider (Hildesheim/Kiel). Der 34 Jahre alte Hobbyspieler Schoen, der bei der WM 2005 in Berlin zum Liebling der Fans geworden war, will nach der Meisterschaft seine Karriere beenden.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%