Beachvolleyball EM
Goller Ludwig im EM-Halbfinale gegen Pohl Rau

Das Olympia-Duo Sara Goller und Laura Ludwig steht bei der Beachvolleyball-EM in Hamburg im Halbfinale. Dort kommt es zum deutschen Duell mit Stephanie Pohl/Okka Rau.

Die deutschen Olympiastarter Sara Goller und Laura Ludwig haben bei der Beachvolleyball-EM in Hamburg das Halbfinale erreicht. Dort trifft das Duo im deutschen Duell auf Stephanie Pohl und Okka Rau.

Goller/Ludwig siegten in der vierten Runde gegen die Belgierinnen Liesbeth Mouha/Liesbet van Breedam (Belgien) in einem umkämpften Match 2:1 (21:19, 18:21, 15:13). "Jetzt ist auf jeden Fall eine Medaille das Ziel", meinte Ludwig: "Es macht uns stark, die knappen Sätze zu gewinnen, das sind natürlich auch die schönsten Siege."

Pohl/Rau gewannen in ihrer Heimatstadt am Freitag auf dem Rathausmarkt alle drei Spiele in der Hoffnungsrunde zum Teil deutlich in zwei Sätzen und haben nun beste Aussichten für die Teilnahme an den Olympischen Sommerspiele in Peking.

Zunächst setzte sich das Hamburger Duo gegen Andrezza Chagas/Cristine Santannas (Georgien) 2:0 (21:13, 21:16) durch, besiegte dann die Niederländerinnen Marleen van Iersel und Marloes Wesselink 2:0 (21:16, 21:18) und qualifizierte sich mit einem 2:0 (25:23, 21:9) gegen die österreichischen Schwestern Doris und Stephanie Schwaiger fürs Halbfinale

Einen starken Turnier-Start erwischten auf dem Rathausmarkt die deutschen Männer, alle vier Duos gewannen ihre ersten beiden Partien. Kay Matysik/Stefan Uhmann (Berlin/Essen) und Jonas Reckermann/Mischa Urbatzka (Köln) treffen nun in der dritten Runde am Samstag aufeinander, dort sind auch die beiden Peking-Teams Julius Brink/Christoph Dieckmann (Berlin) und David Klemperer/Eric Koreng (Hildesheim/Essen) vertreten.

Rieke Brink-Abeler/Hella Jurich belegten nur den 13. Rang und haben so nur noch minimale Chancen auf die Reise nach China. Für das Duo aus Münster war nach dem 1:2 (20:22, 25:23, 9:15) gegen die Niederländerinnen Rebekka De Kogel-Kadijk/Merel Mooren Endstation.

Neunte wurde Helke Claasen/Antje Röder (Berlin), die gegen Efthalia Koutroumanidou/Maria Tsiartsiani (Griechenland) 1:2 (21:18, 16:21, 11:15) verloren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%