Beachvolleyball Europaserie
Holtwick Semmler triumphieren in Luzern

Nach einer tadellosen Leistung haben Katrin Holtwick und Ilka Semmler das mit 100 000 Euro dotierte Turnier in Luzern gewonnen. Durch den Triumph stehen die Berlinerinnen kurz vor dem Gesamtsieg in der Europaserie.

Nach dem Triumph beim mit 100 000 Euro dotierten Europaserienturnier in Luzern haben Katrin Holtwick und Ilka Semmler ihre Führung als Nummer eins auf dem Kontinent ausgebaut. Die Aufsteigerinnen aus Berlin krönten ihre perfekte Bilanz von fünf Siegen mit einem 2:0 (21:16, 21:15) im Finale gegen die Österreicherinnen Sabine Swoboda und Sara Montagnolli-Ebenbichler.

Holtwick/Semmler kassierten für ihren zweiten Triumph auf der Europaserie 8 500 Euro Preisgeld. Im Rennen um die zwei Autos für den Gesamtsieg ist ihr Vorsprung vor den beiden letzten Turnieren auf 480 Punkte vor den Tschechinnen Hajeckova/Novotna angewachsen.

Qualifikanten Matysik/Uhrmann überraschen

Gar ein Polster von 600 Zählern haben die europäischen Ranglistenersten David Klemperer/Eric Koreng (Hildesheim/Essen) nach ihrem fünften Platz von Luzern. Noch eine bessere Platzierung in der Schweiz schafften die Qualifikanten Kay Matysik/Stefan Uhrmann (Berlin/Kölleda), die erst im Halbfinale mit 1:2 (21:19, 16: 21, 15:17) an den Niederländern Boersma/Ronnes scheiterten. Die Ex-Europameisterinnen Stephanie Pohl/Okka Rau (Hamburg) traten im kleinen Finale nicht an und belegten Platz vier.

"Der Sieg ist ein Traum. Wir spielen die europäische Serie unheimlich gern", erklärte Katrin Holtwick nach dem zweiten Turniersieg nach Moskau: "Der Gewinn der Autos wäre ein Sahnehäubchen. Aber wir träumen auch von Olympia in Peking."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%