Beachvolleyball Europaserie
Pohl Rau setzen sich in Moskau durch

Stephanie Pohl und Okka Rau geben auf der Europaserie der Beachvolleyballerinnen weiter den Ton an. Beim Turnier in Moskau siegte das deutsche Duo im Finale gegen zwei Griechinnen mit 2:1-Sätzen.

Einen weiteren Turniersieg konnten Stephanie Pohl und Okka Rau verbuchen. Beim Europaserienturnier in Moskau haben die beiden deutschen Beachvolleyballerinnen den Titel geholt. Eric Koreng/Kay Matysik (Berlin/Essen) belegten in der russischen Hauptstadt nach einem 0:2 (16:21, 18:21) im Finale gegen die Schweizer Markus Egger/Martin Laciga Rang zwei.

Die Hamburgerinnen Pohl/Rau siegten im Endspiel 2:1 (13:21, 22:20, 15:12) gegen die Griechen Vassiliki Arvanity und Vassiliki Karadassiou. Die Spitzenreiter in der Gesamtwertung der Turnierserie erhielten für Platz eins 8 500 Euro Preisgeld. Pohl/Rau hatten sich im Halbfinale gegen Ingrid Hakedal und Nila Toerlen aus Norwegen 2:0 (21:16, 21:17) durchgesetzt.

Die zweitplatzierten Duos erhielten immerhin 6 250 Euro Prämie. Ein schöner "Trost" für Matysik, der durch den überraschenden Finaleinzug die geplante Party zum 24. Geburtstag am Sonntag in der Heimat platzen lassen musste.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%