Beachvolleyball International
Beachvolleyball-Duo Pohl Rau gut gestartet

Beim Beachvolleyball-Grand-Slam in Berlin konnte von den vier deutschen Teams im Hauptfeld nur das Duo Stephanie Pohl/Okka Rau seine ersten zwei Partien der Gruppenphase gewinnen.

Stephanie Pohl und Okka Rau sind mit zwei Erfolgen in das Heimturnier der Beachvolleyballerinnen in Berlin gestartet. Die beiden in Berlin an Nummer 14 gesetzten Hamburgerinnen besiegten zunächst Dalixia Fernandez/Tamara Larrea (Kuba) mit 2:0 (21:17, 23:21), dann setzten sie sich gegen die finnischen Schwestern Erika und Emilia Nyström ebenfalls mit 2:0 (21:16, 22:20) durch.

Dagegen enttäuschten die in der Olympia-Qualifikation als Siebte bestplatzierten Europäerinnen Sara Goller/Laura Ludwig (Berlin) beim mit 300 000 Dollar dotierten ersten Grand-Slam-Turnier des Olympiajahres. Das Duo unterlag gegen Mika Teru Saiki/Chiaki Kusuhara (Japan) nach drei umkämpften Sätzen 1:2 (22:20, 21:23, 13:15), dann drohte nach dem 0:2 (16:21, 20:22) gegen Brasiliens Duo Antonelli/Leao bereits das Aus in der Vorrunde.

Vorrunden aus für Rieke Brink-Abeler/Hella Jurich

Helke Claaßen/Antje Röder (Berlin) gingen beim 1:2 (21:17, 18:21, 7:15) gegen die Mexikanerinnen Bibiana Candelas/Mayra Garcia im dritten Satz regelrecht unter, gewannen aber das zweite Match 2:0 (21:19, 21:19) gegen die niederländische Kombination Kadijk/Mooren. Damit haben Claaßen/Röder Platz drei in der Gruppe aufgrund des direkten Vergleichs sicher, der zum Einzug in die nächste Runde ausreicht.

Schlecht lief es unterdessen für Rieke Brink-Abeler/Hella Jurich (Münster). Zum Auftakt verlor das Duo gegen Morgane Faure/Virginie Sarpaux (Frankreich) mit 1:2 (16:21, 21:18, 12:15). Zu ihrer zweiten Begegnung traten sie wegen einer Rückenverletzung von Brink-Abeler nicht an. Die Gruppenspiele der Männer beginnen an gleicher Stelle am Donnerstag.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%