Beachvolleyball National: Nations-Cup in Berlin mit Rekordpreisgeld

Beachvolleyball National
Nations-Cup in Berlin mit Rekordpreisgeld

Der am Freitag in Berlin startende Nations-Cup im Beachvolleyball bietet den teilnehmenden Nationen besonders einen finanziellen Anreiz. Mit insgesamt 46 000 Euro Preisgeld wurde ein neuer Rekord erzielt.

Mit einem Rekordpreisgeld von 46 000 Euro geht von Freitag bis Sonntag in Berlin der Nations-Cup im Beachvolleyball über die Bühne. Ganz nach dem Vorbild des Tennis-Daviscups kämpfen im Sportforum Hohenschönhausen die Nationen Deutschland, Norwegen, die Schweiz und Spanien sowie die Damen-Mannschaften des Gastgebers und der Niederlande um Siege und Prämien bei einem der größten Beach-Hallenturniere der Welt.

Die Partien werden in zwei "Einzeln" (2 gegen 2) und einem "Doppel" (4 gegen 4) entschieden. Für die Gastgeber treten die neu zusammengestellten Duos Julius Brink/Christoph Dieckmann und David Klemperer/Kjell Schneider sowie die Ex-Europameister Markus Dieckmann/Jonas Reckermann, Stephanie Pohl/Okka Rau und Sara Goller/Laura Ludwig an.

"Wir glauben, mit diesem Turnier im Winter eine Marktlücke gefunden zu haben. Dieser Länderkampf hat Riesen-Potenzial. Natürlich hoffen wir, dass Deutschland den Pott holt", sagte Verbandschef Werner von Moltke. Im Freien sollen in diesem Jahr ein Europaserienturnier und 2007 ein Grand-Slam-Turnier in Berlin stattfinden. 2005 war die WM mit großem Erfolg in der Hauptstadt über die Bühne gegangen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%