Beachvolleyball World Tour
Brink-Abeler Jurich bei Weltserien-Auftakt dabei

Die deutschen Beachvolleyballerinnen Rieke Brink-Abeler und Hella Jurich haben sich als sechstes deutschesteam in das Feld des ersten Olympia-Qualifikationsturnie gespielt.

Die Beachvolleyballerinnen Rieke Brink-Abeler und Hella Jurich haben in Adelaide das entscheidene Spiel gegen die Japanerinnen Urata/Hiromi mit 2:0 (21:11, 21:13) für sich entschieden und stehen damit als sechstes Team für das Auftaktturnier der Weltserie in Australien fest.

Die europäischen Ranglistenersten David Klemperer/Eric Koreng (Hildesheim) haben ihren Start beim Auftaktturnier im Olympiajahr hingegen abgesagt. Klemperer laboriert unmittelbar vor Beginn des mit 350 000 Dollar dotierten Weltserienturniers in Adelaide an einer schweren Magenverstimmung.

Die Veranstaltung ist das erste Olympia-Qualifikationsturnier in diesem Jahr. Bis zum Ende des Qualifikationszeitraums am 20. Juli fließen noch elf Frauen- und zwölf Männerturniere plus die Europameisterschaften in Hamburg (10. bis 13. Juli) in die Wertung ein. Jeweils zwei deutsche Frauen- und Männerduos dürfen bei den Sommerspielen im August starten.

Einen spannenden Dreikampf gibt es zwischen den deutschen Männern, den Ex-Europameistern Julius Brink/Christoph Dieckmann (Berlin/3 300 Qualifikationspunkte), Klemperer/Koreng (Hildesheim/3 080) und Jonas Reckermann/Mischa Urbatzka (Köln/3 030). Bei den Frauen haben aktuell die Vizeeuropameisterinnen Sara Goller/Laura Ludwig (Berlin) mit 3 470 Punkten die besten Peking-Chancen. Dahinter folgen Stephanie Pohl/Okka Rau (Hamburg/2 850), Brink-Abeler/Jurich (2 820) und Helke Claasen/Antje Röder (Berlin/2070). Alle sieben chancenreichen deutschen Teams sind in Adelaide dabei.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%