Beachvolleyball World Tour
Brink Dieckmann Vierte in Paris

Das deutsche Spitzenduo Julius Brink/Christoph Dieckmann ist beim dritten Grand-Slam-Turnier in Paris auf dem vierten Platz gelandet. Die Berliner verloren das kleine Finale gegen die Brasilianer Costa/Rego 1:2.

Beim dritten Grand-Slam-Turnier der Beachvolleyball-Saison in Paris hat das deutsche Spitzenduo Julius Brink/Christoph Dieckmann den vierten Platz belegt. Im kleinen Finale unterlagen die Berliner gegen die Athen-Olympiasieger Ricardo Costa/Emanuel Rego (Brasilien) nach hartem Kampf mit 1:2 (14:21, 29:27, 14:16). Vor Wochenfrist hatten Brink/Dieckmann die Brasilianer beim Turnier in St. Petersburg im Duell um den Finaleinzug noch mit 2:0 bezwungen.

Die beiden deutschen Asse gewannen in Paris 17 700 Dollar Preisgeld und festigten ihren vierten Platz in der aktuellen Weltrangliste, wo sie nach wie vor mit großem Abstand das bestplatzierte Team aus Europa sind. Bereits viermal in zehn Turnieren der Weltserie standen Brink/Dieckmann bislang auf dem Siegerpodest.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%