Beachvolleyball World Tour
Deutsche Beachvolleyball-Duos früh ausgeschieden

Deutschlands Beachvolleyball-Duos Stephanie Pohl/Okka Rau aus Hamburg sowie Helke Claasen/Antje Röder aus Berlin sind beim Weltserien-Finale in Kapstadt vorzeitig ausgeschieden.

Beim Weltserien-Finale in Kapstadt gab es für die deutschen Beachvolleyball-Duos nichts zu holen. Stephanie Pohl und Okka Rau aus Hamburg sowie Helke Claasen und Antje Röder aus Berlin schieden vorzeitig aus und mussten sich mit Rang 17 sowie 3 000 Dollar Preisgeld begnügen.

Nachdem beide deutsche Spitzendoppel die Hauptrundenspiele erfolgreich überstanden hatten, scheiterten sie überraschend gleich in der ersten K.o.-Runde. Claasen/Röder unterlagen Koizumi/Tanaka aus Japan 1:2 (14:21, 21:18, 11:15). Pohl/Rau, die in der Hauptrunde 0:2 gegen Claasen/Röder verloren hatten, zogen gegen Koutroumanidou/Tsiartsiani (Griechenland) 0:2 (19:21, 13:21) den Kürzeren.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%