Beachvolleyball World Tour
Duo Brink Dieckmann mit knapper Final-Niederlage

Die Beachvolleyballer Julius Brink und Christoph Dieckmann haben beim Weltserienturnier in St. Petersburg den Titel verpasst. Im Finale kassierte das Duo eine 0:2-Pleite gegen die Brasilianer Fabio Luiz/Marcio Araujo.

Im Finale des Weltserienturniers von St. Petersburg war für die Beachvolleyballer Julius Brink und Christoph Dieckmann Endstation. Das Berliner Duo musste sich den Weltranglistenzweiten Fabio Luiz/Marcio Araujo aus Brasilien knapp mit 0:2 (18:21, 17:21) geschlagen geben. Für Platz zwei erhielten sie 22 000 Dollar Preisgeld, die Gewinner bekamen 10 000 Dollar mehr.

Bereits der vierte Podiumsplatz

Brink/Dieckmann hatten im Halbfinale am Samstag überraschend die Olympiasieger und Weltranglistenersten Ricardo Costa/Emanuel Rego aus Brasilien mit 2:0 (27:25, 21:19) besiegt und waren zum zweiten Mal in dieser Saison in ein Finale eingezogen. Mitte Juni hatten die deutschen Asse das Turnier von Espinho/Portugal sogar gewonnen. Immerhin schafften sie nun den bereits vierten Podiumsplatz in diesem Sommer.

Die Vorentscheidung zugunsten des deutschen Spitzendoppels im Halbfinale gegen die Topfavoriten war am Ende des ersten Satzes eines insgesamt hochklassigen Spiels gefallen. Brink/Dieckmann wehrten drei Satzbälle der Brasilianer ab und verwandelten selbst ihren vierten Satzball zum 27:25. Am Ende verhinderte ein Aufschlagfehler von Ricardo den möglichen fünften Triumph der Brasilianer im neunten Saisonturnier.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%