Beachvolleyball World Tour
Klemperer und Koreng werden in Polen Fünfte

David Klemperer/Eric Koreng haben beim Beachvolleyball-Weltserienturnier in Polen nur Platz fünf belegt. Bei den Damen wurden Rieke Brink-Abeler und Hella Jurich ebenfalls Fünfte.

Beim Weltserienturnier im polnischen Stare Jablonki sind die Beachvolleyballer David Klemperer/Eric Koreng (Hildesheim/Essen) am Ende nur auf Rang fünf gelandet. Die an Position zwei gesetzten Deutschen vergaben beim 1:2 (21:17, 16:21, 13:15) gegen die Brasilianer Harley/Pedro und dem 0:2 (20:22, 19:21) gegen die Spanier Lario/Gavira gleich zwei Chancen auf den Einzug ins Halbfinale.

Die zuvor dreimal erfolgreichen Olympia-Kandidaten konnten sich bei der Generalprobe für das Grand-Slam-Turnier in der kommenden Woche in Berlin mit 8 500 Dollar Preisgeld trösten. Kay Matysik/Stefan Uhmann (Berlin) landeten nach drei Europaserien-Turniersiegen in Folge genauso auf Platz neun wie Jonas Reckermann/Mischa Urbatzka (Köln). Für beide Teams gab es 5 500 Dollar Preisgeld. Reckermann feierte dabei nach schwerer Oberschenkelverletzung ein erfolgreiches Comeback.

Bei den Damen waren Rieke Brink-Abeler und Hella Jurich (Münster) als bestes deutsches Team ebenfalls auf Platz fünf gelandet.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%