sonstige Sportarten
Beinroth verteidigt Titel gegen 125-kg-Frau Köppen

Katrin Beinroth hat sich bei der DM in Wuppertal in Topform präsentiert und ihren Titel in der Open-Kategorie verteidigt. Gegen die 125-kg-Frau Sandra Köppen konnte Beinroth nach 3:43 Minuten bereits vorzeitig jubeln.

Katrin Beinroth (Hannover) hat bei den deutschen Judo-Meisterschaften in Wuppertal souverän ihren Titel in der Open-Kategorie verteidigt. Gegen die 125 Kilogramm schwere Sumo-Weltmeisterin Sandra Köppen (Brandenburg) konnte die Schwergewichtlerin nach 3:43 Minuten vorzeitig triumphieren. Insgesamt setzten sich in neun der 14 Gewichtsklassen die letztjährigen Champions durch. Überragender Verein war der JC Leipzig mit vier Titeln.

Bachmann entthront Titelverteidiger Helbing

In die Messestadt ging auch der Titel in der spektakulären Open-Kategorie, wo Henry Hubert durch seinen Finalsieg gegen Fred Finzelberg (Frankfurt/Oder) erneut Gold gewann. Gabi Teichmann (bis 78 kg), Andre Korb (bis 73 kg) und Björn Bachmann (bis 90 kg) holten die weiteren Siege nach Leipzig. Bachmann entthronte dabei etwas überraschend den erfahrenen Titelverteidiger Sven Helbing. Eine starke Vorstellung zeigten auch die WM-Starter Adrian Kulisch (Abensberg/bis 66 kg) und Michaela Baschin (Backnag/bis 48 kg) bei ihrer erfolgreichen Titelverteidigung.

Bei den nationalen Meisterschaften fehlte allerdings der größte Teil der deutschen Top-Judoka, darunter die Olympiasiegerin und Vizeweltmeisterin Yvonne Bönisch (Potsdam), die sich eine Wettkampfpause gönnt, sowie die Olympia-Dritte Annett Böhm (Leipzig), die ihren Mittelfußbruch auskuriert.

Bei den Männern waren der Olympia-Siebte Andreas Tölzer (Mönchengladbach/Schulter-OP) und Europameister Ole Bischof (Abensberg) nach Kreuzbandriss nicht am Start. Zum Nachfolger von Bischof als Champion in der 81-kg-Kategorie krönte sich Dennis Huck (Ettlingen).

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%