Bekanntester Austragungsort ist Wimbledon
London verspricht Spiele der kurzen Wege

HB LONDON. London will 2012 Olympische Spiele der kurzen Wege präsentieren. 80 % aller Wettkampfstätten sind nach Angaben der Organisatoren innerhalb von 20 Minuten vom Olympischen Dorf erreichbar. Das Konzept sieht ein olympisches Zentrum in einem neu zu schaffenden Olympia-Park im Osten der britischen Hauptstadt mit zwei weiteren Zentren an der Themse und im Stadtkern vor. Der Olympia-Park enthält das Athleten-Dorf, das Olympiastadion für 80 000 Zuschauer und Wettkampfstätten für zwölf weitere Sportarten. An der Themse sind 14 Sportarten in zehn bis 15 Kilometer Entfernung vom Olympischen Dorf vorgesehen, im Zentrum sechs (13 bis 16 km).

Bekanntester Austragungsort ist Wimbledon für das olympische Tennis-Turnier. Die Segel-Wettbewerbe sollen im 238 Kilometer entfernten Weymouth an der englischen Kanalküste stattfinden. Sämtliche touristische Attraktionen sollen in die Wettkämpfe eingebunden werden. So führt die geplante Marathonstrecke über die Tower Bridge vorbei an Big Ben und Buckingham Palast. Triathlon soll im Hyde Park, Bogenschießen auf dem Lord's Cricket Ground stattfinden.

Mehr als zwei Drittel der Londoner (68 %) und der Briten (70) standen hinter der Bewerbung. Für die Organisationskosten der Spiele sind 2,46 Mrd. Dollar veranschlagt, für die olympische Infrastruktur 2,1 Milliarden, für die generelle Infrastruktur 13,7 Milliarden. Für jedes Defizit hat die britische Regierung eine Garantie abgegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%