Beton als Rahmen für das satte Grün
Golf erleben in der Wüste

Golfplätze mit dichter Bebauung beiderseits der Fairways liegen im Trend. Beton bildet immer öfter den Rahmen für das satte Grün. Ganz neu im Fokus für Golfplatz-Immobilien ist dabei Dubai.

Golfplatz-Immobilien können einen dreifachen Reiz ausüben: dann nämlich, wenn der Käufer "besessener" Golfer ist, zugleich die Schönheit eines gepflegten Geländes zu schätzen weiß und schließlich Haus- und Grundbesitz mit Wertsteigerungspotenzial anstrebt. Es geht aber auch ohne Golf: Ähnlich wie zum Beispiel in China fühlen sich auch in den Emiraten wohlhabende Nicht-Golfer von den Wüstenplätzen angezogen, weil dort zu wohnen Ausdruck für modernen Lifestyle ist und hohen Prestigewert besitzt. Wie verrückt gebaut wird derzeit in Dubai. Zunehmend begehrt sind Häuser und Apartments entlang der Top-Golfplätze oder in deren unmittelbarer Nähe.

Selbst für welterfahrene Pros und verwöhnte Amateure ist Dubai ein noch weitgehend unbekanntes Ziel. Warum gerade in dieses kleine, aber heiße Emirat fliegen, dem allmählich das Öl ausgeht? Nun, die Herrscherfamilie Al Maktoum mit dem mächtigen Scheich Mohammed versteht es vorzüglich, die Wirtschaft der Welt anzuziehen, um Dubai zu einer Drehscheibe für Waren, Dienstleistungen und Kapital zwischen den großen Zeitzonen zu entwickeln. Was dort am Persischen Golf auf knapp 4.000 Quadratkilometern bereits entstanden oder noch im Bau ist - ob im Sand, am Strand oder im Meer -, kann nur begreifen, wer sich das neue Wirtschaftswunder selbst angeschaut hat. Überall dominieren Superlative, insbesondere im Immobilienbereich, aber auch im Tourismus und bei den Freizeitanlagen.

Der Buchstabe "S" steht für den Erfolg zahlreicher Werbe- und Marketingkampagnen Dubais: Sonne, Sand, Strand, Shopping - und Sicherheit. Der boomende Tourismus gehört zu den wirtschaftlichen Säulen, auf denen die neue Kosmopolis gebaut wird.

Dubai steht längst auch im Blickfeld deutscher Golfer: "Die Faszination dieser Region ist enorm - trotz der zum Teil wüsten Baustellen in der Wüste", berichtet Dieter Lindner, Mitinhaber von Classic Golf Tours. Die Qualität der Plätze und ein hervorragender Service würden selbst anspruchsvollste Kunden begeistern: "Wir haben viele Wiederholer, die regelmäßig nach Dubai zurückkehren, um pro Reise mindestens drei Plätze zu spielen."

Seite 1:

Golf erleben in der Wüste

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%