sonstige Sportarten
Bettini feiert Vuelta-Etappensieg

Paolo Bettini hat sich auf dem 16. Vuelta-Teilstück den Etappensieg gesichert. Der Italiener setzte sich im Sprint vor seinem Landsmann Alessandro Petacchi durch. In der Gesamtwertung führt weiter Roberto Heras.

Auch auf dem 16. Teilstück der diesjährigen Spanien-Rundfahrt hat Erik Zabel seinen ersten Etappensieg verpasst. Beim Sprint-Erfolg von Olympiasieger Paolo Bettini kam der T-Mobile-Fahrer nicht über Platz sieben hinaus. Nach 162,5km zwischen Leon und Valladolid verwies Bettini seinen italienischen Landsmann Alessandro Petacchi auf den zweiten Rang. Dritter wurde der Spanier Miguel Angel Martin Perdiguero.

Auf dem ansteigenden Schluss-Kilometer konnte Zabel dem kraftvollen Antritt des Quickstep-Kapitäns nicht folgen. Als bester Gerolsteiner-Fahrer kam Thomas Ziegler auf den neunten Platz.

Heras strebt weiter nach Vuelta-Sieg

Auf den vorderen Plätzen der Gesamtwertung gab es keine Veränderungen. Spitzenreiter Roberto Heras strebt weiter seinem vierten Vuelta-Sieg an. Der Kapitän der Mannschaft Liberty Seguros führt mit 4:30 Minuten Vorsprung vor dem Russen Denis Mentschow (Rabobank) und seinem spanischen Landsmann Carlos Sastre vom Team CSC (4:50 Minuten zurück). Sechster ist T-Mobile-Fahrer Oscar Sevilla (11:16).

Heras´ Spitzenposition dürfte auch am Mittwoch nicht gefährdet sein, obwohl es bei der Fahrt durch Kastilien noch einmal hoch hinaus geht. Vier Bergwertungen, davon zwei der ersten Kategorie, stehen im Verlauf der 165,6km von El Espinar nach La Granja de San Ildefonso auf dem Programm. Allerdings geht es nach dem letzten Anstieg auf 1880m noch einmal 22km bergab ins Ziel.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%