Biathleten mit starkem Nachwuchs
Youngster Rösch erschießt sich sein Preisgeld

Der vor Selbstbewusstsein strotzende Shootingstar der Biathlon- Szene war der erfolgreichste Teilnehmer des Weltups im Chiemgau und schwebt noch immer auf Wolke sieben.

HB RUHPOLDING. Michael Rösch hat in der Nacht nach seinem ersten Weltcupsieg besser als erwartet geschlafen. "Es ging mir zwar sehr viel durch den Kopf. Ich hatte Mühe, die Gedanken zu ordnen. Es ist wie ein Traum, doch dann siegte die Müdigkeit", berichtete der 22 Jahre alte Altenberger Biathlet im Ruhpoldinger Mannschaftshotel "Maiergschwendt", ehe er mit seinen Team-Kollegen zum nächsten Weltcup nach Antholz reiste.

Dass der Jüngste in seinem Team jetzt abhebt, muss Bundestrainer Frank Ullrich nicht befürchten. "Mein Ehrgeiz lässt nicht nach. Ich bleibe hungrig nach Erfolgen. Und sollte ich doch Mal überziehen, sind die Alten wie Sven Fischer da und treten mich in den Arsch", drückte sich Rösch gewohnt deftig aus.

Neben dem extrem harten Training sieht der Saison-Aufsteiger im harmonischen Team, der Unterstützung durch die Familie, dem perfekten Material und Freundin Julia, einer Physiotherapeutin aus dem Rad-Team Nürnberger, die Gründe für seinen Aufschwung. "Liebe verleiht nun mal Flügel", meinte Rösch und lobte die Kameradschaft in der Mannschaft in höchsten Tönen. "Auf der Strecke sind wir harte Konkurrenten, im Ziel wieder Freunde. Es macht richtig Freude, wenn man vom Wettkampf ins Hotel kommt", erzählte er.

Michael Rösch gilt seit Jahren als das größte Talent des deutschen Biathlons. "Im vergangenen Jahr war ich zu verkrampft, wollte unbedingt an meinen sechsten Platz beim ersten Weltcup-Einsatz 2004 in Fort Kent anknüpfen. Das ging in die Hose", erinnerte er. Zudem forderte im vorolympischen Jahr das harte Training mit dem Männern seinen Tribut. "Inzwischen habe ich gelernt, auch Mal zurückzustecken. Die Alten sind noch belastungsverträglicher, ich dagegen lange noch nicht am Ende meiner Fahnenstange. Bei mir ist alles noch ausbaufähig, auch wenn die Leistungen schon konstanter geworden sind", sagte der erfrischend unbekümmerte und natürlich gebliebene Schnellschütze und kündigte weitere Steigerungsmöglichkeiten an.

Seite 1:

Youngster Rösch erschießt sich sein Preisgeld

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%