Biathlon DM
Denkinger auch im Massenstart nicht zu schlagen

Die überragende Simone Denkinger und Alexander Wolf haben sich zum Abschluss der deutschen Biathlon-Meisterschaften in Ruhpolding die Siege im Massenstart gesichert. Für Denkinger war es bereits der dritte DM-Titel.

Simone Denkinger ist nicht zu schlagen. Zum Abschluss der deutschen Biathlon-Meisterschaften in Ruhpolding hat sich die überragende Gosheimerin mit ihrem dritten Titel den Sieg im Massenstart gesichert. Bei den Herren triumphierte Alexander Wolf. Dagegen missglückte das Comeback des dreimaligen Olympiasiegers Michael Greis nach einem Darminfekt am Tag des Abschiedsrennens von Ricco Groß mit Platz 17 völlig. Zuvor hatten den Frauen aus Thüringen und die zweite bayerische Männermannschaft die Länderstaffeln auf Skirollern gewonnen.

Weltmeister Greis leistete sich gleich sieben Schießfehler und lag nach 15km 2:58,6 Minuten hinter dem Sieger Wolf. Der Oberhofer triumphierte vor Carsten Pump (4,1 Sekunden zurück) und Sprint-Champion Michael Rösch (beide Altenberg/4,4). Denkinger war nach ihren Erfolgen im Jagd- und Einzelerennen auch über 12,5km trotz vier Schießfehlern nicht zu schlagen. Die Gosheimerin siegte vor Juliane Döll (10,7) und Sprint-Meisterin Sabrina Buchholz (37,9).

Außenseiter Scheurl, Reiter und Graf überraschen mit der Länderstaffel

Die beiden Oberhoferinnen hatten zuvor mit Jenny Adler schon die Länderstaffel für Thüringen gewonnen. Bei den Männern landete das Topteam der Bayern mit Weltmeister Greis und Vizeweltmeister Andreas Birnbacher nur auf dem vierten Platz, dafür sicherten die krassen Außenseiter Isidor Scheurl (Inzell), Tobias Reiter (Oberwössen) und Florian Graf (Eppenschlag) vor etwa 1 000 Zuschauern den Sieg für die Einheimischen. Die Sachsen mit Staffel-Olympiasieger Michael Rösch sowie Thüringen II mit Massenstart-Sieger Wolf landeten auf den Plätzen.

In Ruhpolding fehlten Dreifach-Weltmeisterin Magdalena Neuner (Wallgau), Martina Glagow (Mittenwald) und Weltcup-Titelverteidigerin Andrea Henkel (Großbreitenbach) wegen eines Kurzurlaubs im "Club der Besten" auf Fuerteventura. Olympiasiegerin Kati Wilhelm (Zella-Mehlis) verzichtete aufgrund einer Fußverletzung auf den Start.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%