Biathlon International
Lukrativer Winter für Biathlon-Stars

Der kommende Winter wird für die internationalen Biathlon-Stars besonders lukrativ. Die Internationale Biathlon-Union hat für die kommende Saison höhere Preisgelder ausgelobt.

Bereits vor dem ersten Wettkampf wird den Biathlon-Stars die kommenden Saison versilbert. Leistungsträger wie Dreifach-Olympiasieger Michael Greis können mehr künftig Geld einstreichen. Die Internationale Biathlon-Union IBU schüttet in der Saison 2006/07 insgesamt 2,8 Mill. Euro statt bisher 2,14 Mill. Euro aus. Das erklärte IBU-Präsident Anders Besseberg (Norwegen) beim Forum Nordicum in Antholz/Südtirol.

Die Siegprämie pro Weltcup-Rennen wird zum Beispiel von bisher 9 000 Euro auf künftig 10 000 Euro jeweils für Damen und Herren angehoben. Für den Gewinn des Gesamtweltcups sind statt bisher 20. 000 Euro künftig 25 000 Euro ausgelobt. Deutlich angehoben werden im Sinne der Aktiven die Prämien für die Staffel-Konkurrenzen, wo für die Sieger-Quartette im Weltcup 16 000 statt bisher 12 000 Euro zur Verfügung stehen.

Neuer TV-Vertrag spült Millionenbeträge in IBU-Kasse

Der neue IBU-Schatzmeister Klaus Leistner (Österreich) bezeichnete seinen Verband auch aufgrund der künftig deutlich höheren Einnahmen aus dem neuen TV-Vertrag und der Rücklagen von über sieben Mill. Euro als "wirtschaftlich absolut gesund". Die IBU erhält in den nächsten vier Jahren bis 2010 jährlich knapp elf Mill. Euro aus dem TV-Kontrakt mit der Vereinigung der europäischen öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten EBU. Das sind pro Jahr 3,5 Mill. Euro mehr als noch im Olympiawinter 2005/06.

Neben den Preisgeldern werden deshalb auch die finanziellen Zuwendungen für die nationalen Verbände, die Ausrichter von Welt- und Europacups sowie den Ausbau des Biathlon-Sports in den sogenannten Entwicklungsländern erheblich ausgebaut.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%