Biathlon International
Wilhelm: "Ich bin menschlich tief enttäuscht"

"Geschockt" und "menschlich tief enttäuscht" hat sich Kati Wilhelm im Interview nach dem Doping-Skandal um die drei russischen Biathleten Jurjewa, Achatowa und Jaroschenko gezeigt.

Kati Wilhelm hat sich zum Doping-Skandal um die drei russischen Weltklasse-Biathleten Jekaterina Jurjewa, Albina Achatowa und Dimitri Jaroschenko geäußert. Die deutsche Teamsprecherin zeigte sich im Interview "geschockt" und "menschlich tief enttäuscht".

Frage: "Die Russen Jelena Jurjewa, Albina Achatowa und Dimitri Jaroschenko sind als Dopingsünder überführt. Wie beurteilen Sie das?"

Kati Wilhelm: "Das ist schockierend für mich. Das sind Namen, die Weltspitze verkörperten. Ich bin menschlich tief enttäuscht. Ich habe Jurjewa schon öfter die Hand geschüttelt und ihr zum Sieg gratuliert. Dass die mir noch in die Augen schauen konnte, begreife ich nicht. Für Biathlon ist es eine schlimme Situation. Wir Sportler fragen uns auch, ob das nur die Spitze des Eisberges ist."

Frage: "Was können Sie zur Beantwortung dieser Frage beitragen?"

Wilhelm: "Unsere einzige Chance ist, in möglichst vielen Tests zu beweisen, dass wir sauber sind. Ich bin in diesem Winter bisher so oft getestet worden wie noch nie und kann ruhigen Gewissens bei der WM an den Start gehen. Ich war auch schon mit Jurjewa und Achatowa gemeinsam bei einer Probe. Die haben ganz ruhig dagesessen. Das ist schon schlimm."

Frage: "Ist es für Sie möglich, dass die Athleten doch unschuldig sind?"

Wilhelm: "Ich habe gehört, dass sie mit einer Epo-ähnlichen Substanz gedopt haben und kann beim besten Willen nicht glauben, dass man die ohne ihr Wissen in ihren Körper reingebracht hat."

Frage: "Sie übernehmen nun das Gelbe Trikot der Weltcup-Führenden von Jurjewa. Ein beflecktes Trikot?"

Wilhelm: "Nein, denn ich habe meine Leistungen sauber erbracht. Und von den Anständigen bin ich bis zur WM eben die Beste gewesen und habe das Trikot deshalb verdient."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%