Biathlon International
Zwei Jahre Sperre für russische Biathleten

Wegen Epo-Dopings hat der Weltverband IBU am Dienstag die drei russischen Biathleten Jekaterina Jurjewa, Albina Achatowa und Dimitri Jaroschenko für jeweils zwei Jahre gesperrt.

Die drei russischen Biathleten Jekaterina Jurjewa, Albina Achatowa und Dimitri Jaroschenko sind wegen Epo-Dopings für jeweils zwei Jahre gesperrt worden. Das entschied das Anti-Doping-Hearing-Panel des Weltverbandes IBU am Dienstag. Die Sperren enden allesamt Anfang Dezember 2010.

Die drei Top-Athleten hatten ein sogenanntes Epo-Biosimilar genutzt und waren deshalb im Februar kurz vor der WM in Südkorea suspendiert worden. Die Athleten können innerhalb von 21 Tagen gegen das Urteil Einspruch einlegen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%