Biathlon National
Bach lobt Aktionen in vermeintlicher Doping-Affäre

Dosb-Präsident Thomas Bach hat in der vermeintlichen Doping-Affäre um eine Wiener Blutbank umfassende Aufklärung gefordert und die Haltung des Deutschen Skiverbandes (DSV) gelobt.

Dosb-Präsident Thomas Bach hat in der vermeintlichen Doping-Affäre um eine Wiener Blutbank umfassende Aufklärung gefordert und die Haltung des Deutschen Skiverbandes (DSV) gelobt. "Man kann dem DSV nur gratulieren, mit welcher Konsequenz er vorgeht. Die Anzeige gegen Unbekannt ermöglicht die Aufklärung durch die ermittelnden Organe, und mit der eidesstattlichen Versicherung der Sportler wurden ebenfalls alle Mittel ausgeschöpft", sagte Bach dem Sport-Informations-Dienst (sid).

Gefängnis droht

Zehn bekannte aktive und ehemalige deutsche Biathleten stehen auf einer Liste mit 31 Sportlern, die laut einer anonymen Anzeige mit Blutdoping in Verbindung gebracht werden. Die betroffenen deutschen Sportler werden eidesstattliche Versicherungen unterschreiben, dass sie nie gedopt haben. Im Falle einer Falschaussage drohen ihnen bis zu drei Jahre Gefängnis. Zudem hat der DSV bei den Staatsanwaltschaften in Wien und München Anzeige gegen Unbekannt wegen Verleumdung, übler Nachrede, Beleidigung und falscher Verdächtigung gestellt.

Laut IOC-Vizepräsident Bach würden die Ermittlungen laufen, neue Erkenntnisse gebe es international bisher aber nicht: "Ich hoffe, dass es zu einer umfassenden Aufklärung kommt, aber dazu muss sich Anonymus offenbaren. Wenn er zu einer Aufklärung beitragen will, müssen die Fakten endlich auf den Tisch."

Bach: Klares Bekenntnis zur Leistung nötig

Unterdessen nutzte Bach die Gründung der Pro-Sport-Skistiftung für den Nachwuchs zu einem Plädoyer für Leistung und Moral im deutschen Sport. "Wir brauchen ein klares Bekenntnis zur Leistung in unserer Gesellschaft, und das lässt sich über den Sport vermitteln. Es geht aber auch um Fairness - Leistung und Moral bedingen einander", sagte Bach am Rande der Skiflug-Weltmeisterschaften in Oberstdorf. Gerade in Zeiten von Bewegungsarmut und Fettleibigkeit bei Kindern sei es wichtig, den Nachwuchs zum Sport zu bringen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%