Biathlon Olympia: Deutsche Biathleten trainieren bei Frühlingswetter

Biathlon Olympia
Deutsche Biathleten trainieren bei Frühlingswetter

Auf den Olympiastrecken von San Sicario herrschen beim Training der deutschen Biathleten zur Zeit frühlingshafte Bedingungen. "Mir kommt es in der Sonne sogar vor wie 15 Grad", meinte Michael Greis.

Frühlingshafte Bedingungen bei den Winterspielen in Turin: Die deutschen Biathleten haben auf den Olympiastrecken von San Sicario Frühlingsgefühle. "Das ist hier wie Biathlon in Acapulco", erklärte Bundestrainer Frank Ullrich beim Training angesichts der angenehmen Temperaturen von acht Grad Celsius.

"Mir kommt es in der Sonne sogar vor wie 15 Grad", meinte Michael Greis und zog schon nach der ersten Trainingsrunde seinen Pullover unter dem neuen Laufdress aus. Sogar Schmetterlinge flatterten bereits über die Anlage.

Neben Greis (Nesselwang) bereiten sich derzeit Sven Fischer (Oberhof), Ricco Groß (Ruhpolding) und Michael Rösch (Altenberg) in San Sicario auf das olympische Auftaktrennen über 20km am Samstag (13.00 Uhr) vor.

Sonne und Tauwetter vorhergesagt

Da rund um die Strecken im mehr als 1 600 Meter hoch gelegenen Olympia-Areal auch in den nächsten Tagen Sonnenschein und kräftiges Tauwetter vorhergesagt wurde, könnte es Probleme geben. "Noch ist der Kunstschnee schön hart, aber es ist schon ein Unterschied zu unserem ersten Training", sagte Ullrich.

Die zehn Biathlon-Entscheidungen der Olympischen Spiele finden zwischen 12.00 und 14.30 Uhr statt und damit in der Zeit, in der die Sonnen-Intensität am stärksten ist. "Unsere Techniker kennen dieses Wetter vom Weltcup im vergangenen Jahr. Wir sind gut vorbereitet", meinte Ullrich.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%