Biathlon Olympia
Neuner ist Langlauf-Einsatz nicht abgeneigt

Magdalena Neuner kann sich einen Start in der deutschen Olympia-Skilanglauf-Staffel vorstellen. "Jochen Behle hat angefragt und ich habe mich auch gefreut", sagte die Biathletin.

Biathlon-Königin Magdalena Neuner kann sich vorstellen, bei den Olympischen Winterspielen in der deutschen Skilanglauf-Staffel auszuhelfen. "Jochen Behle hat angefragt, natürlich fühle ich mich da geehrt und ich habe mich auch gefreut", sagte die sechsmalige Biathlon-Weltmeisterin Neuner dem SID: "Aber ich bin Biathletin, das muss klar sein. Es kann aber sein, dass ich bei Olympia im Langlauf zum Einsatz komme."

"Es wäre vorschnell, jetzt schon zu entscheiden"

Die Entscheidung über einen möglichen Start solle aber erst kurz vor den Spielen in Vancouver (12. bis 28. Februar 2010) nach Rücksprache mit den Bundestrainern Jochen Behle (Skilanglauf) und Uwe Müßiggang (Biathlon) fallen: "Wir haben sehr gute Langläuferinnen in Deutschland, deshalb wäre es vorschnell, jetzt schon zu entscheiden." Bei Neuner passt der Staffel-Einsatz im Langlauf perfekt in den Olympia-Plan im Callaghan Valley - zwei Tage nach dem letzten Damenrennen im Biathlon stehen die 4x5km der Spezialisten auf dem Programm.

Behle hatte zuvor erklärt, dass er bei Olympia "die Schnellsten am Start haben will: Da können wir Magdalena Neuner und Miriam Gössner vielleicht gut gebrauchen." Die 19-Jährige Nachwuchs-Biathletin Gössner hatte die Langläuferinnen im Februar in Liberec zu Staffel-Silber bei der WM geführt. Sie könnte laut Behle im Gegensatz zu Neuner bei Olympia zudem für das 10-km-Einzelrennen der Spezialisten ein Thema werden.

Zuletzt hinter der Weltspitze

Die deutschen Skilangläuferinnen Katrin Zeller (26.), Evi Sachenbacher-Stehle (27.) und Claudia Nystad (29.) waren beim Weltcup-Auftakt im norwegischen Beitostölen der Weltspitze über zwei Minuten hinterhergelaufen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%