Biathlon Weltcup
Deutsche Herren bei Björndalens Sieg ohne Chance

Beim Biathlon-Sprint in Hochfilzen hat sich kein deutscher Läufer unter den ersten Zehn platzieren können. Seinen 91. Weltcup-Sieg feierte der Norweger Ole Einar Björndalen.

Biathlet Ole Einar Björndalen hat in Hochfilzen den 91. Weltcup-Sieg seiner einmaligen Karriere gefeiert. Der schießfehlerfreie Norweger lag nach 10km 6,7 Sekunden vor den Russen Nikolai Kruglow und Jewgeni Ustjugow.

Die deutschen Biathleten präsentierten sich am Schießstand einmal mehr nervös. Arnd Peiffer hatte mit Platz 14 und der damit erfüllten Olympianorm als Einziger Grund zur Freude. Im Ziel lag aber auch der beste Deutsche 51,1 Sekunden hinter Sieger Björndalen."Ich bin zu langsam gegangen", sagte der Olympiasieger und Weltmeister aus Norwegen danach trotzdem selbstkritisch.

Der dreimalige Olympiasieger Greis beraubte sich mit zwei Schießfehlern aller Chancen: "Ich habe bei diesen schweren Bedingungen zu wenig Kraft gehabt. Ich habe einfach noch nicht die richtige Mischung gefunden." Das gilt zwei Monate vor dem Olympia-Start in Vancouver für das gesamte deutsche Team, das mit der mäßigen Ausgangsposition aus dem Sprint am Samstag in den Jagdrennen endlich den ersten Einzel-Podestplatz des Winters abschießen will.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%