Biathlon Weltcup
Deutsches Quartett bei Frankreich-Sieg Vierter

Die deutschen Biathletinnen haben beim Weltcup in Hochfilzen den Staffelsieg verpasst. Nach drei Strafrunden von Katrin Apel lief das DSV-Quartett beim Sieg der Französinnen am Ende nur auf den vierten Platz.

Das letzte Staffelrennen des Jahres war für die deutschen Biathlon-Damen kein Höhepunkt. Beim Weltcup in Hochfilzen landete das Quartett des Deutschen Skiverbandes (DSV) am Ende nur auf dem enttäuschenden vierten Platz. Martina Glagow (Mittenwald), Kati Wilhelm (Zella-Mehlis), Katrin Apel (Frankenhain) und Weltcup-Spitzenreiterin Andrea Henkel (Großbreitenbach) lagen nach 4x6km 50,5 Sekunden hinter Tagessieger Frankreich zurück. Die Französinnnen verwiesen in 1:12:46,7 Stunden Olympiasieger Russland (13,8 Sekunden zurück) sowie China (30,5) auf die nächsten Plätze.

Apel muss dreimal in die Strafrunde

Ein lange nicht gesehenes Drama spielte sich im 1 000 Meter hoch gelegenen Pillerseetal ab, als Katrin Apel in Führung liegend beim Stehendschießen sechs ihrer acht Schüsse teilweise weit neben das Ziel setzte und gleich drei Strafrunden laufen musste. Das von Martina Glagow und Kati Wilhelm in Führung gebrachte Quartett fiel Minuten hinter den späteren Sieger Frankreich zurück und Schlussläuferin Andrea Henkel schaffte nur noch Platz vier.

"Katrin schießt stehend oft mit zu viel Angst und traut sich weniger zu als sie kann", entschuldigte Uwe Müssiggang den Fauxpas der weinend im Ziel stehenden zweimaligen Staffel-Olympiasiegerin. Der Bundestrainer sah zwar "keine Vorentscheidung in Richtung WM-Staffel", aber die Chancen der Thüringerin, in Antholz eingesetzt zu werden, sind zunächst auf ein Minimum gesunken. Nun soll unbedingt am 3. Januar in Oberhof der erste Staffelsieg für Müssiggangs Team nach dann exakt zwei Jahren gelingen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%