Biathlon Weltcup
Graf landet ohne Schießfehler auf dem Podest

Daniel Graf hat beim Biathlon-Jagdrennen in Hochfilzen als Dritter erstmals den Sprung auf das Treppchen geschafft. Auch Andreas Birnbacher überzeugte als Sechster, der Sieg ging an den Norweger Ole Einar Björndalen.

Daniel Graf hat erstmals in seiner Karriere den Sprung auf das Siegerpodest im Weltcup geschafft. Beim Biathlon-Jagdrennen in Hochfilzen (Österreich) lief der Thüringer von Eintracht Frankenhain auf Rang drei. Nach 12,5km lag Graf 1:01,8 Minuten hinter dem siegreichen Ole Einar Björndalen. Der Norweger holte sich den 77. Weltcupsieg seiner Laufbahn mit 28,7 Sekunden Vorsprung auf den Russen Dimitri Jaroschenko, der am Vortag den Sprint gewonnen hatte.

Hinter Graf schafften auch Vizeweltmeister Andreas Birnbacher (Schleching) und Weltmeister Michael Greis (Nesselwang) als Sechster sowie Zehnter Top-Ten-Plätze und komplettierten die bislang beste Saisonleistung der deutschen Biathleten. Im Gesamtweltcup baute Björndalen durch den zweiten Saisonsieg seine Führung mit 194 Punkten vor Jaroschenko (185) aus.

"Ich habe alles gegeben"

"Ich habe mich furchtbar gefühlt auf der letzten Runde. Es hat unheimlich weh getan", erzählte der eigentliche Weltcup-Reservist Graf nach seinem bisher größtem Coup. "Nur nicht mehr umdrehen, habe ich gedacht. Mich darf einfach keiner mehr überholen. Ich habe alles gegeben und jetzt bin ich unheimlich glücklich."

Auch Andreas Birnbacher, der am Vortag als Achter im Sprint bereits ein starkes Comeback zwei Wochen nach einem dreifachen Bänderriss im rechten Fuß gefeiert hatte, zeigte sich zufrieden. "Ich habe zwar in jeder Runde ein wenig Zeit verloren, aber das ist bei dem Trainingsausfall normal. Insgesamt läuft es viel besser, als gedacht."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%