Biathlon Weltcup
Henkel siegt beim Weltcup-Sprint in Hochfilzen

Andrea Henkel hat den deutschen Biathletinnen den ersten Weltcup-Sieg der neuen Saison geschenkt. In Hochfilzen gewann die Weltmeisterin den Sprint über 7,5 Kilometer vor der Polin Magdalena Gwizdon.

Andrea Henkel hat den Auftaktsprint des Biathlon-Weltcups in Hochfilzen gewonnen. Damit sorgte die Weltmeisterin zugleich für den ersten deutschen Saisonsieg. Die Thüringerin aus Großbreitenbach siegte nach 7,5km in 24:22,6 Minuten mit 30,6 Sekunden Vorsprung vor der Polin Magdalena Gwizdon. Platz drei belegte überraschend die Chinesin Kong Yingchao vor Olympiasiegerin Kati Wilhelm (Zella-Mehlis).

Von der Mannschaft des Deutschen Skiverbandes (DSV) kamen auch Katrin Apel (Frankenhain) und Kathrin Hitzer (Gosheim) auf den Rängen zwölf und 13 im Vorderfeld an. In der Weltcup-Gesamtwertung baute die bereits im Gelben Trikot gestartete Andrea Henkel ihre Führung aus und liegt mit 154 Punkten nun vor Gwizdon (149) und Wilhelm (134).

"Es war eine richtige Hitzeschlacht"

"Es war eine richtige Hitzeschlacht, und ich war zu warm angezogen. Aber wenn man am Ende gewinnt, ist das egal", meinte Henkel, die sich selbst zwei Tage vor ihrem 29. Geburtstag ein perfektes Geschenk verschaffte und für ihren ersten Solosieg im Weltcup seit fast sieben Jahren (Antholz im Januar 2000) mit 17 500 Euro belohnt wurde.

"Ich habe nach den Olympischen Spielen das Training nicht reduziert und war richtig fleißig. Das zahlt sich jetzt aus", begründete die nur 158 Zentimeter große Olympiasiegerin (2002) und Weltmeisterin (2005 in Hochfilzen/jeweils über 15km) ihre aktuelle Stärke. "Ich bin heute mit der Hoffnung losgelaufen, dass ich das Gelbe Trikot behalten kann. Es hat perfekt geklappt."

Topfavoritin Kati Wilhelm haderte bei Frühlingswetter und Temperaturen um zehn Grad über dem Gefrierpunkt mit der Strecke. "Ich bin einfach nicht aus dem Sumpf gekommen. Es war so warm. Das macht mir keinen Spaß. Ich bin nie richtig ins Laufen gekommen", meinte die 30-Jährige. "Aber meine Ausgangsposition für das nächste Rennen ist gut. Da will ich wieder das Siegerpodest angreifen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%