Biathlon Weltcup
Neuner jüngste Gesamtsiegerin aller Zeiten

Biathlon-Ass Magdalena Neuner ist seit heute die jüngste Gesamtsiegerin aller Zeiten. Beim letzten Weltcup-Rennen in Oslo sicherte sich die Wallgauerin die "große Kristallkugel".

Der Shooting-Star im Biathlon spielt im Konzert der "Großen" weiterhin die erste Geige. Früher wollte Magdalena Neuner am liebsten nur Harfe spielen, jetzt gibt sie in der Biathlon-Welt den Takt vor. Der Gewinn des mit der großen Kristallkugel und 25 000 Euro belohnten Gesamtweltcups ist der neueste Coup von "Gold-Lena". Die erst 21-Jährige avancierte innerhalb von zwei Wintern zur sechsmaligen Weltmeisterin, zur deutschen Sportlerin des Jahres, zur Werbe-Millionärin und zum ersten weiblichen Superstar der Skijäger-Zunft.

"Jetzt brauche ich erstmal Urlaub."

"Unglaublich, so etwas schaffen die meisten Biathleten in ihrer ganzen Karriere nie. Ich werde noch viel Zeit brauchen, um das zu verdauen", schilderte die jüngste Weltcup-Gesamtsiegerin der Biathlon-Historie in Oslo ihre Gefühle: "Ich bin überglücklich und hätte es nicht für möglich gehalten, dass ich in meinem zweiten Winter im Weltcup so erfolgreich bin. Jetzt brauche ich erstmal Urlaub." Am 31. März startet der Flieger Richtung Seychellen.

Nach dem geradezu abenteuerlich erfolgreichen ersten Winter ihrer Karriere bei den "Großen", den das Jahrhundert-Talent im Vorjahr mit dem Gewinn von drei Titeln beim WM-Debüt in Antholz gekrönt hatte, war Magdalena Neuner eigentlich auf Rückschläge eingerichtet. "Es kann doch nicht immer aufwärts gehen. Ich kann auch verlieren und wäre blöd, wenn ich von mir noch größere Erfolge erwarten würde", meinte die Zollhauptwachtmeisterin vor Saisonbeginn.

Aber es kam alles ganz anders. "Turbo"-Neuner düste speziell nach dem Jahreswechsel und ihrem ersten Saisonsieg in Oberhof wie entfesselt über die Weltcup-Pisten, eilte in Östersund erneut zu drei WM-Goldmedaillen, außerdem zu vier Weltcup-Siegen und in Oslo sogar zum ersten Mal in ihrer Karriere zum Gelben Trikot.

Das Spiel mit der Harfe funktioniere am besten auf gelben Kissen, fabulierte die Hobby-Musikerin in Norwegens Metropole: "Vielleicht laufe ich ja im Gelben Trikot noch besser." Diese spezielle Theorie wird der Publikumsliebling in den nächsten Jahren nach Lage der Dinge noch vielfach austesten können. Läuferisch ist sie eine Klasse für sich, und der Wackeldisziplin Stehendschießen wird sich die als extrem ehrgeizig bekannte Neuner nach dem Insel-Urlaub ("Da mache ich zwei Wochen gar nix") verstärkt widmen.

Ole Einar Björndalen ist Neuners großes Vorbild

Neuners Vorbild ist der große Norweger-Held Ole Einar Björndalen, dessen Perfektion in allen Bereichen Magdalena imponiert. "Ich bin zwar die Lena, aber ein wenig von der Perfektion des Ole hätte ich schon gerne", meint die zweitälteste von vier sportlichen Neuner-Geschwistern. Sowohl ihr jüngerer Bruder Christoph (15) als auch Schwester Anna (13) sind Biathleten und gelten ebenfalls als Talente.

Über diese Tatsache hinaus mag die lebenslustige Bayerin möglichst wenig von ihrer Privatsphäre preisgeben. Die Liaison mit einem deutschen Skitechniker hielt sie möglichst lange geheim, in Wallgau ist sie von den Eltern in das Haus der Oma gezogen und hofft, dort nicht permanent von Fans belagert zu werden.

Öffentliche Auftritte koordiniert und dosiert der routinierte Manager Stephan Peplies. Der verordnete seinem Schützling "noch eine Arbeitswoche mit Fotoshootings und TV-Auftritten, aber dann den verdienten Urlaub".

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%