Biathlon Weltcup
Weltmeister Greis Vierter in Hochfilzen

Weltmeister Michael Greis hat zum Auftakt des zweiten Biathlon-Weltcups in Hochfilzen das Siegerpodest nur um 5,9 Sekunden verpasst und im 20-km-Rennen Platz vier belegt.

Zum Auftakt des zweiten Biathlon-Weltcups in Hochfilzen hat Weltmeister Michael Greis im 20-km-Rennen als Vierter das Treppchen um 5,9 Sekunden verfehlt. Der Nesselwanger wurde auf der Schlussrunde noch vom Schweden Björn Ferry verdrängt. An der Spitze sorgten Maxim Tschudow mit dem dritten Weltcup-Triumph seiner Karriere und Iwan Tscheressow für einen russischen Doppelsieg.

Von der insgesamt zu schwach schießenden deutschen Mannschaft konnten sich hinter Greis noch der Oberhofer Alexander Wolf als Zwölfter und überraschend auch Toni Lang aus Hauzenberg als 14. in der Weltspitze platzieren. "Das war wieder ein sehr solides Rennen. Nach vorne fehlt nicht viel, irgendwann klappt es schon", gab sich Wolf zuversichtlich.

"Es war heute ein sehr schweres Rennen"

Der ehemalige Langlauf-Sprinter Lang besiegte sogar Norwegens Superstars Ole Einar Björndalen (15.) und Emil Hegle Svendsen (18.) und feierte sein bislang bestes Ergebnis überhaupt im Weltcup. In der Gesamtwertung verteidigte Svendsen mit 299 Punkten seine Führung, Greis (243) ist Dritter.

"Es war heute ein sehr schweres Rennen. Deshalb bin ich mit dem vierten Platz zufrieden. Natürlich ist es schade, wenn man am Ende der Erste neben dem Siegerpodest ist", meinte Michael Greis. "Aber es war wichtig, mit einem guten Schießergebnis durchzukommen. Mit nur einem Fehler ist mir das gut gelungen."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%