Biathlon WM
Geburtstagskind Neuner will Medaillen-Präsente

Bei der heute beginnenden WM in Östersund wissen die Biathletinnen um Magdalena Neuner um ihre Favoritenrolle im Sprintrennen. Michael Greis startet leicht geschwächt in die WM.

In ihre 50. Weltmeisterschaften starten die Biathleten vor den Toren von Östersund. Titelverteidigerin Magdalena Neuner ist an ihrem 21. Geburtstag heute Topfavoritin im Auftaktsprint (11.00 Uhr). Und bei den Männern (14.15 Uhr/jeweils live in der ARD und bei Eurosport) will der dreifache Saisonsieger Michael Greis trotz minimaler gesundheitlicher Probleme dem Erzrivalen Ole Einar Björndalen den Titel abjagen.

"Eine Medaille wäre das optimale Geburtstagsgeschenk", meinte Magdalena Neuner. Die Sportlerin des Jahres absolvierte am Morgen bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um den Gefrierpunkt auf den "perfekt präparierten Pisten" oberhalb des Großen Sees (Storsjön) mit den Teamgefährtinnen das Abschlusstraining. "Aber ich starte nicht mit dem Ziel in das Rennen, mich beschenken zu wollen. Der Geburtstag spielt für mich nicht die große Rolle."

Kleine Feier nach dem Rennen

Er beschäftigte trotzdem das Team, das sich vor der Eröffnungsfeier auf die Suche nach einem Geburtstagskuchen machte. "Den werden wir nach dem Rennen gemeinsam essen. Das ist so Tradition. Von mir bekommt die Lena noch ein kleines Präsent. Schließlich feiern wir ja noch unser fünfjähriges Zimmer-Jubiläum", meinte Zimmer-Kollegin Kathrin Hitzer.

Während sich die Nachwuchsläuferin "riesig" auf ihr WM-Sprintdebüt freut, möchte Weltcup-Spitzenreiterin Kati Wilhelm "möglichst einen sehr guten Sprint abliefern und so schnell wie möglich eine Medaille holen". Wilhelm war in den vergangenen Tagen die beste Schützin im deutschen Lager, traf auch im letzten Training trotz teilweise böigem Wind bei 50 Schüssen 48-mal.

Henkel Fahnenträgerin bei Eröffnung

Eine besondere Ehre wurde Andrea Henkel zuteil. Die mit drei WM-Titeln und insgesamt sechs Medaillen Erfolgreichste im deutschen Östersund-Team durfte am Abend bei der Eröffnungsfeier die deutsche Fahne in den WM-Park auf dem See tragen. Das war 2007 Magdalena Neuner vorbehalten, und die gewann tags darauf dann den Sprint.

Greis nicht 100 Prozent fit

Etwas Sorgen gab es im deutschen Männer-Lager um Michael Greis. Er fühle sich nicht so richtig gut, meinte der Teamstar, war dann aber zum Training am Nachmittag trotzdem zur Stelle. Bundestrainer Frank Ullrich gab die Devise "Ball flach halten" aus und meldete Greis offiziell für das Sprintrennen. "Michael hört immer besonders in seinen Körper hinein. Er ist fit, das wird schon", sagte der Coach.

Gerade Greis hat sich im Sprint viel vorgenommen: "Da habe ich noch nie etwas gerissen. Es wird Zeit, dass ich im Sprint bei der WM mal ganz vorne lande." Dazu muss er Superstar Ole Einar Björndalen besiegen, und der kommt mit neuem "Wunderanzug" daher. "Es wäre zu schön, wenn es zum Duell Greis gegen Björndalen kommt", meinte der Norweger: "Leider ist das nicht zu erwarten, denn da wird der Rest der Biathlon-Welt etwas dagegen haben."

Schwedin Olofsson startet trotz Schwangerschaft

Björndalen muss in Östersund ohne seine besten Ski auskommen. Mit der Nachricht: "Ich hatte in den letzten Wochen einige kleine Unfälle. Die Ski sind leider hinüber. Hoffentlich finde ich noch perfekten Ersatz", sorgte der Biathlon-Perfektionist für helle Aufregung im Norweger-Lager. Dagegen sorgen sich die schwedischen Gastgeber um die Gesundheit ihres Publikums-Lieblings Anna Carin Olofsson. Die Olympiasiegerin ist im vierten Monat schwanger, erhielt aber von den Ärzten trotzdem die Starterlaubnis.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%