Biathlon WM
Vierfachtriumph für norwegische Biathleten

Die Norweger haben das Sprintrennen der Biathlon-WM in Pyeongchang dominiert. Ole Einar Björndalen gewann die Goldmedaille vor Lars Berger, Halvard Hanevold und Alexander Os.

Ole Einar Björndalen hat bei der Biathlon-WM in Pyeongchang die Goldmedaille im Sprint gewonnen. Der Norweger verwies trotz seiner zwei Schießfehler Landsmann Lars Berger um 1,2 Sekunden auf Rang zwei und krönte sich mit seinem elften WM-Titel zum erfolgreichsten Biathleten aller Zeiten.

Beim norwegischen Vierfachsieg sicherte sich Halvard Hanevold Bronze vor Alexander Os. Michael Greis (Nesselwang) war als Siebter bester Deutscher, Michael Rösch (Altenberg) belegte Rang 14. Der Deutsche Skiverband (DSV) wartet seit Frank Lucks Sieg 1999 auf WM-Gold im Sprint.

Greis vergab seine Medaillenchance durch zwei Strafrunden und polterte: "Das hatte mit Langlaufen nichts zu tun. Wir sind nur gewatschelt. Soweit hätte es nie kommen dürfen. Das ist ein WM und keine Klubmeisterschaft auf Schneeresten im Frühjahr."

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%