sonstige Sportarten
Björndalen sagt Langlauf-Teilnahme in Turin ab

Der fünfmalige Olympiasieger Ole Einar Björndalen peilt bei den Olympischen Spielen in Turin erneut einen Triumph im Biathlon an. Aus diesem Grund will der 31-Jährige seine Kräfte sparen und nicht beim Langlauf antreten.

Biathlon-Ass Ole Einar Björndalen will bei den Olympischen Spielen in Turin nicht beim Langlauf antreten. Stattdessen will sich der fünfmalige Olympiasieger voll auf seine Spezialdisziplin konzentrieren. Sein Ziel sei es, im Biathlon ähnlich erfolgreich abzuschneiden wie in Salt Lake City, erklärte der Ausnahme-Athlet in seiner Wahlheimat Obertilliach. 2002 hatte Björndalen alle drei Biathlon-Einzelrennen und mit Norwegens Staffel-Quartett ebenfalls Gold gewonnen.

In den vergangenen Jahren versuchte sich Björndalen mit dem Ziel, auch im Skilanglauf Weltklasse zu sein, neu zu motivieren. Bei der Nordischen Ski-WM in Oberstdorf trat er im 15-km-Langlauf an, belegte aber nur den elften Platz.

Da in Turin das 15-km-Rennen in der Klassischen Technik gelaufen wird, wäre dem Freistil-Spezialisten Björndalen nur der abschließende 50-km-Lauf als Startmöglichkeit im Langlauf-Bereich geblieben. Dort will nun Teamgefährte Lars Berger antreten, im vergangenen Winter Staffelweltmeister im Langlauf und 2004 zweimal WM-Zweiter im Biathlon.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%