Bob National
Bobpilot Spies gibt Karriereende bekannt

Ex-Europameister Rene Spies hat seine Karriere als Bobpilot beendet. Der 34-jährige, der bereits die letzte Saison verpasst hatte, hat sich nach einer neuerlichen Verletzung zu diesem Schritt entschieden.

Bobpilot Rene Spies hat seinen Rücktritt bekannt gegeben. Der Ex-Europameister und Olympiafünfte muss seine Karriere wegen einer neuerlichen Verletzung beenden. Der 34-jährige Winterberger, der bereits den kompletten vergangenen Winter ausgefallen war, erlitt in der Saison-Vorbereitung einen Muskelfaserriss im Bein. Spies hätte somit bei der nationalen Qualifikation in den nächsten zwei Wochen und den ersten Weltcup-Rennen ab Ende November nicht antreten können.

"Besonders leid tut es mir für meine Mannschaft", sagte der Viererbob-Olympiafünfte Spies: "Ich hatte ein Spitzenteam, wir haben charakterlich ideal zusammen gepasst und hatten ein sehr gutes Klima. Ich wünsche den Jungs jetzt alles Gute und, dass es für sie sportlich erfolgreich weitergeht." Cheftrainer Raimund Bethge hofft, dass Spies dem deutschen Verband in irgendeiner Form erhalten bleibt.

Im Materialsektor arbeitete der zweimalige Olympia-Teilnehmer Spies in dieser Saison erstmals eng mit Doppel-Olympiasieger Andre Lange zusammen. Ziel war es, die Schlitten mit Blick auf die Winterspiele 2010 in Vancouver weiter zu optimieren. Auch den Ausfall des langjährigen Partners ISE als Hauptsponsor hatte der Zweier-Weltcup-Gewinner von 2001 weggesteckt.

"Großer Schock für deutschen Bobsport"

Bethge bedauert den Entschluss von Spies, der über zehn Jahre zu erweiterten Weltspitze gehörte und im Vorjahr wegen eines Brustmuskelabrisses pausieren musste. "Mit ihm verliere ich nicht nur einen Weltklassepiloten, sondern auch einen Athleten, der über viele Jahre einer der ehrlichsten und zuverlässigsten Mitstreiter war", so Bethge: "Ich verstehe seinen Schritt, auch wenn dieser für mich und den deutschen Bobsport ein sehr großer Schock ist und erstmal verdaut werden muss."

Bei den Winterspielen 2002 in Salt Lake City wurde Spies Sechster im Zweier. Ein Jahr später holte er ebenfalls im kleinen Schlitten den EM-Titel und WM-Bronze. Die erste internationale Medaille hatte der dreimalige Junioren-Weltmeister bereits 1995 als EM-Zweiter gewonnen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%