Bob Olympia
Olympische Bob-Bahn wird möglicherweise verlegt

Für die Olympischen Spiele 2014 hat die Stadt Paramonowo nördlich von Moskau angeboten, die Bob- und Rodelrennen auszutragen, wenn "die Situation in Sotschi zu schwierig" werde.

Die fast 1 500 Kilometer von Sotschi entfernte Bob- und Rodelbahn in Paramonowo nördlich von Moskau will im Falle weiterer Probleme der Olympiastadt 2014 als Austragungsort bei den Winterspielen einspringen. "Wenn die Situation mit Sotschi zu schwierig wird, sind wir bereit zu helfen", erklärte Gouverneur Waleri Gawrilow von der Provinz Dmitrow bei einer Pressekonferenz nach dem Junioren-Weltcup der Rodler in Paramonowo.

Vergangenes Jahr hatte der russische Premierminister Wladimir Putin angesichts der Proteste der Umweltschützer die Organisatoren angewiesen, eine neue Lösung für den Bau der Bob- und Rodel-Bahn zu finden. Der deutsche Rodel-Weltverbands-Präsident, Josef Fendt aus Berchtesgaden, hatte später erklärt: "Der neue Standort ist nicht weit weg von Krasnaya Polyana, dem Zentrum der Outdoor-Veranstaltungen, und gut eingebettet in die anderen Veranstaltungsorte." Doch offenbar bereitet das Thema Sotschis Olympia-Machern weiter große Probleme.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%