Bob Weltcup: Andre Lange triumphiert in St. Moritz

Bob Weltcup
Andre Lange triumphiert in St. Moritz

Bob-Olympiasieger Andre Lange hat beim Zweierrennen in St. Moritz seinen zweiten Saisonsieg im Weltcup gefeiert. Der Oberhofer siegte in beiden Durchgängen souverän.

Olympiasieger Andre Lange hat sich im Zweierbob in St. Moritz zum zweiten Mal in dieser Saison einen Bob-Weltcupsieg gesichert. Gemeinsam mit Anschieber Martin Putze triumphierte der Oberhofer nach Bestzeiten in beiden Durchgängen und Bahnrekord in der Gesamtzeit von 2:13,35 Minuten. Platz zwei belegten auf der Naturbahn mit 0,20 Sekunden Rückstand die Schweizer Ivo Rüegg/Cedric Grand vor Pierre Lueders/Lascelles Brown (Kanada).

"Wir haben am Start gekämpft, auf der Strecke gekämpft und gegen ein sehr starkes Starterfeld gewonnen. Im Zweier gehts gut - jetzt müssen wir im Vierer angreifen", erklärte Lange schon mit Blick auf das Rennen im großen Schlitten am Sonntag. Trotz des Verzichts auf Stammanschieber Kevin Kuske legte Lange bereits am Start den Grundstein zum souveränen Sieg mit 0,20 Sekunden Vorsprung vor den Schweizer Ivo Rüegg/Cedric Grand.

Gesamtweltcup scheint Lange so gut wie sicher

"Besonders die Startzeiten freuen mich. Immerhin mussten wir ja mit zehn Kilogramm Zusatzgewicht starten, da Martin nicht die Masse von Kevin in den Bob bringt', sagte Lange, der seinen Vorsprung im Gesamtweltcup zwei Rennen vor Schluss auf fast uneinholbare 151 Punkte vor dem Italiener Simone Bertazzo ausbaute.

Matthias Höpfner/Ronny Listner (Oberbärenburg) fielen von Platz zwei nach dem ersten Durchgang noch auf Position vier mit 0,5 Sekunden Rückstand zurück. Thomas Florschütz/Enrico Kühn (Riesa) landeten mit 0,7 Sekunden Rückstand auf Platz sieben. Der Weltcup wird am Sonntag mit dem Viererrennen mit Topfavorit Lange abgeschlossen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%