Bob Weltcup: Höpfner wird in Königssee Zweiter

Bob Weltcup
Höpfner wird in Königssee Zweiter

Bobpilot Matthias Höpfner hat beim Weltcup in Königssee im Zweier den zweiten Platz erreicht. Schneller war lediglich der Kanadier Pierre Lueders. Olympiasieger Andre Lange nahm am Wettkampf nicht teil.

Beim Weltcup in Königssee hat Bobpilot Matthias Höpfner im Zweier den zweiten Platz hinter dem Kanadier Pierre Lueders erreicht. Im Kampf um ein Olympia-Ticket verbesserte Höpfner durch Platz zwei seine Ausgangsposition gegenüber Konkurrent Rene Spies, der in Königssee auf dem vierten Rang landete. Olympiasieger Andre Lange verzichtete auf einen Start, um sich gezielt auf die Wettkämpfe in Turin vorbereiten zu können.

Höpfner rundum zufrieden

"Das war noch nicht die Vorentscheidung, aber es war ein gutes Argument", sagte Höpfner: "Wir sind locker, das Material stimmt und die Fahrten waren solide. Der Sieg in Cortina hat Selbstvertrauen gegeben." Spies meinte: "Abwarten, wir haben uns nichts vorzuwerfen und greifen weiter an." Zeit habe gekostet, dass er am Start beim Einsteigen mit dem Fuß hängengeblieben sei. Nach dem ersten Durchgang war er nur drei Hundertstel hinter Höpfner Dritter gewesen, im Finale büßte er dann weitere 0,13 Sekunden ein.

Lueders war mit Anschieber Lascelles Brown nach Bestzeit in beiden Durchgängen 0,30 Sekunden schneller als Höpfner/Marc Kühne (Riesa). Rang drei belegte der Schweizer Martin Annen mit 0,43 Sekunden Abstand. Dem Duo Spies/Christoph Heyder (Winterberg) fehlten bei minus acht Grad Celsius am Fuße des Watzmanns drei Hundertstel zum Podest.

Bethge wieder dabei

Erstmals wieder an der Bahn stand eineinhalb Monate nach seinem schweren Trainingsunfall von Cesana Chef-Bundestrainer Raimund Bethge. Er sagte zum Duell, das erst bei der EM in St. Moritz am kommenden Wochenende beendet wird: "Ich hoffe, dass die Entscheidung bei regulären äußeren Bedingungen fällt und nicht am grünen Tisch. Ich gönne es beiden Piloten, aber wir nehmen eher nur einen mit.

Olympiasieger Lange bereitet sich speziell auf die Winterspiele in Turin vor. Im Zweier-Weltcup führt der diesmal nur siebtplatzierte US-Amerikaner Todd Hays (395 Punkte) vor Lueders (360), dem Russen Alexander Subkow (344) und Höpfner (321). Die Entscheidung im Vierer findet am Sonntag (ab 13.15 Uhr) statt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%