Bob Weltcup
Kuske schiebt Lange auch in Lake Placid zum Sieg

Bob-Olympiasieger Andre Lange hat mit Anschieber Kevin Kuske auch den Zweier-Wettbewerb in Lake Placid gewonnen. Damit bleibt Lange im Olympia-Winter weiter ungeschlagen.

Bob-Olympiasieger Andre Lange hat seine "weiße Weste" zu Beginn des Olympiawinters behalten. Der Oberhofer feierte eine Woche nach seinem doppelten Erfolg im Zweier und Vierer in Calgary auch beim Weltcup in Lake Placid mit Anschieber Kevin Kuske einen souveränen Sieg im Zweierrennen.

Auf der Olympiabahn von 1980 legte Lange mit seinem Stamm-Anschieber Kevin Kuske zwei fast fehlerfreie Läufe hin, fuhr jeweils die beste Zeit und verwies in 1:52,88 Minuten am Ende die beiden einheimischen USA-Teams Mike Kohn/Alex Sprague (0,38 Sekunden zurück) sowie die Olympia-Zweiten Todd Hays/Paul Jovanovic (0,51) deutlich auf die nächsten Plätze. Weltcup-Titelverteidiger Martin Annen (Schweiz) stürzte im zweiten Lauf, blieb aber unverletzt.

Höpfner nur Zehnter

Matthias Höpfner, der im zweiten deutschen Bob mit Ronny Listner (beide Riesa) saß, enttäuschte einmal mehr mit schwachen Anschub-Zeiten und kam über den zehnten Platz nicht hinaus. Der hinter Lange zweitbeste deutsche Pilot Rene Spies (Winterberg) war mit seinem Team bereits vor den Rennen wieder aus Lake Placid abgereist. Spies hatte auf der schwierigen und nicht perfekt präparierten Bahn nicht das nötige Vertrauen in sein Material und wollte kein Risiko eingehen. Zumal Spies bereits vor Jahren einmal böse in Lake Placid gestürzt war.

Lange gibt sich zurückhaltend

"Ich sehe die Siege sehr gelassen. Ich habe mit meinem besten Material und meinem besten Anschieber erst einmal gezeigt, das mit mir zu rechnen ist", bilanzierte Lange. "Andere haben getestet. Ich bin sicher, die kommen im Saisonverlauf noch. Speziell die Amerikaner haben noch allerhand drauf, wenn der Weltcup nach Europa kommt."

Lange, der im Gesamtweltcup mit der Idealpunktzahl 200 jetzt vor Hays (170) führt, kündigte an, dass er die nächsten Weltcup-Rennen im Dezember auch zu verstärkten Tests nutzen will. In Innsbruck wird vermutlich Udo Lehmann den bärenstarken Anschieber Kevin Kuske ersetzen. Und ob der offenbar superschnelle nagelneue Bob ("Der ist noch Ab-Werk") die komplette Saison benutzt wird, ist auch fraglich.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%