Bob Weltcup
Lange nach Sieg im Zweier nicht im Vierer am Start

Doppel-Olympiasieger Andre Lange hat mit Anschieber Kevin Kuske in Lake Placid beim dritten Zweierbob-Weltcup seinen dritten Sieg gefeiert. Matthias Höpfner/Andreas Porth wurden Vierte. Im Viererbob tritt Lange nicht an.

Andre Lange bleibt im Zweierbob-Weltcup eine Klasse für sich. Der Doppel-Olympiasieger hat in Lake Placid im dritten Weltcup-Rennen der Saison seinen dritten Sieg gefeiert. Der Oberhofer war mit Anschieber Kevin Kuske nach Bestzeit in beiden Läufen insgesamt 0,39 Sekunden schneller als die US-Amerikaner Steven Holcomb/Brock Kreitzburg. Rang drei belegte der Kanadier Pierre Lueders mit 0,49 Sekunden Abstand. Matthias Höpfner/Andreas Porth (Oberbärenburg) verfehlten als Vierte das Podest nur um drei Hundertstel.

Drei Tage nach seinem Trainingssturz im großen Schlitten zeigte der Thüringer auf der schwierigen Bahn wieder eine souveräne Vorstellung. Insgesamt war es sein vierter Weltcup-Erfolg in diesem Winter im fünften Rennen, lediglich im Vierer war er einmal nur Zweiter gewesen. Auf den Viererbob-Wettbewerb am Sonntag wird er verzichten. "Nach dem Sturz im Vierer-Training muss sein Bob ganz genau überprüft werden", begründete Bundestrainer Carsten Embach. Außerdem hätten die Athleten auch ein paar Blessuren davongetragen.

"Der Zweier läuft prima. Ich bin froh über die gelungene erste Saisonhälfte", meinte Lange. Trotz ein paar blauer Flecken sorgte er mit Kuske auch für die Startbestzeiten.

Im Zweier-Weltcup führt Lange mit idealen 300 Punkten vor Holcomb mit 270 Zählern. Lueders (240) ist vor Höpfner (200) Dritter.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%