Bob Weltcup
Lange rast im Viererbob auf Rang zwei

Andre Lange muss weiter auf seinen ersten Saisonsieg im Viererbob warten. Der dreimalige Olympiasieger belegte beim Weltcup in Winterberg den zweiten Rang hinter Steven Holcomb.

Der dreimalige Olympiasieger Andre Lange (Oberhof) hat seinen ersten Saisonsieg beim Bob-Weltcup in Winterberg knapp verpasst. Nach überstandener Adduktorenverletzung belegte Lange im Vierer nach zwei Läufen mit einem Rückstand von 0,10 Sekunden auf den US-Piloten Steven Holcomb den zweiten Platz. Für Holcomb war es bereits der dritte Saisonsieg im großen Schlitten.

Obwohl Lange nach seiner Verletzung immer noch nicht in Top-Form ist, stellte ihm Cheftrainer Raimund Bethge für Vancouver (12. bis 28. Februar) einen Freifahrtschein aus. "Andre ist gesetzt, wenn er gesund ist. Da wird jeder Verständnis für haben", so Bethge.

Karl Angerer (Königssee/0,25) und Thomas Florschütz (Riesa/0,44) rundeten das starke deutsche Mannschaftsergebnis auf den Plätzen drei und vier ab. Am kommenden Wochenende will das deutsche Bob-Team den Aufwärtstrend beim Weltcup im sächsischen Altenberg fortsetzen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%