Bob Weltcup
Martini siegt in Abwesenheit der Bob-Weltelite

Mit einem Sieg von Cathleen Martini ging der Bob-Weltcup in Altenberg zuende. Während die Olympiastarterinnen nicht am Start waren, distanzierte die Ex-Europameisterin mit Anschieberin Janine Tischer die Konkurrenz.

Während sich Deutschlands Bob-Stars gezielt auf die Olympischen Winterspiele in Turin vorbereiten, setzte Cathleen Martini im Weltcup ein Glanzlicht. Die Ex-Europameisterin hat beim Bob-Weltcupfinale in Altenberg den zweiten Sieg ihrer Laufbahn gefeiert. Die Lokalmatadorin vom SC Oberbärenburg war in Abwesenheit eines Großteils der Weltelite mit Anschieberin Janine Tischer nach zwei Läufen um 0,51 Sekunden schneller als Claudia Schramm/ Patricia Polifka aus Oberhof.

Die beiden deutschen Olympia-Starterinnen Sandra Kiriasis (Winterberg) und Susi Erdmann (Königssee) hatten zugunsten einer speziellen Turin-Vorbereitung auf einen Start verzichtet. Der vierte Triumph in Serie im Gesamtweltcup von Kiriasis stand bereits fest, die rechnerisch einzige Rivalin Helen Upperton aus Kanada war ebenfalls nicht in Altenberg dabei.

Die 23-jährige Martini, die im ersten Lauf Bahnrekord fuhr, hatte ihren bisher einzigen Weltcup-Erfolg in der vergangenen Saison ebenfalls auf ihrer Hausbahn gefeiert. Dritte wurde diesmal auf der Kunsteispiste im Osterzgebirge die Britin Nicola Minichiello mit 0,79 Sekunden Abstand. Von den Top Ten im Weltcup starteten allerdings nur zwei Pilotinnen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%