Bob Weltcup
Popow gewinnt in Lake Placid, Höpfner Vierter

Beim Sieg des Russen Jewgeni Popow landete Matthias Höpfner in Lake Placid im Viererbob auf Rang vier und verpasste damit erneut das Podest. Auf Rang zwei fuhr der Lette Janis Minins vor dem Italiener Fabrizio Tosini.

Matthias Höpfner hat beim Weltcup in Lake Placid als Vierter im Viererbob seinen ersten Podestplatz in dieser Saison erneut knapp verpasst. Der Russe Jewgeni Popow feierte im Rennen ohne Doppel-Olympiasieger Andre Lange, der nach einem Trainingssturz nicht antrat, seinen zweiten Erfolg in diesem Winter und führt die Gesamtwertung an.

Die Popow-Crew war nach zwei Läufen um 0,48 Sekunden schneller als der Lette Janis Minins, der Italiener Fabrizio Tosini wurde überraschend Dritter (0,59 Sekunden zurück). Der nach dem ersten Durchgang noch drittplatzierte Höpfner (Oberbärenburg) fiel nach einem schwachen Finallauf mit seinen Anschiebern Marc Kühne, Andreas Porth und Andreas Barucha zurück, wie dem zeitgleichen Pierre Lueders (Kanada) fehlten 0,11 Sekunden zum Podest.

Neben Weltmeister Lange verzichtete auch Karl Angerer (Königssee) nach einem Sturz am Donnerstag auf den Vierer-Wettbewerb. Die beiden Schlitten müssen noch einer genauen Kontrolle unterzogen werden, außerdem gab es einige Blessuren bei den Athleten.

Im Zweier hatte Lange am Samstag mit Anschieber Kevin Kuske seinen dritten Saisonsieg im dritten Rennen gefeiert. Höpfner landete auch da auf Rang vier.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%