Bob Weltcup
Popow schlägt Lange im Vierer

Viererbob-Olympiasieger Andre Lange hat sich beim Weltcup in Park City mit dem zweiten Platz begnügen müssen. Es siegte das Quartett um den Russen Jewgeni Popow.

Doppel-Olympiasieger Andre Lange hat beim Bob-Weltcup in Park City seine erste Saisonniederlage einstecken müssen. Einen Tag nach dem dritten Erfolg im Zweierbob musste er im großen Schlitten als Zweiter dem Russen Jewgeni Popow den Vortritt lassen.

Der Thüringer Lange war mit Alexander Rödiger, Kevin Kuske und Martin Putze nach zwei Läufen trotz der Startbestzeiten im Ziel um 0,20 Sekunden langsamer als Popow, der erstmals in seiner Laufbahn einen Weltcup-Wettbewerb gewinnen konnte. Beide Piloten führen mit 190 Zählern gemeinsam den Vierer-Weltcup an.

Dritter wurde auf der Olympiabahn von 2002 der Lette Janis Minins (0,35 Sekunden zurück). Karl Angerer (Königssee) belegte Rang neun, Matthias Höpfner (Oberbärenburg) wurde Zwölfter.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%