Bombay hat beste Chancen
Ecclestone: Indien wird Grand Prix erhalten

In spätestens drei Jahren macht der Formel-1-Zirkus in Indien Station. Das versprach Bernie Ecclestone den Asiaten.

HB BERLIN. Für Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat einen WM-Grand-Prix in Indien angekündigt. «Indien wird definitiv spätestens in drei Jahren ein Grand-Rennen erhalten. Die Frage ist nur - wo», sagte der Engländer in einem Interview mit dem britischen Sender BBC.

Die besten Chancen hat seiner Ansicht nach Bombay, mögliche Austragungsorte seien jedoch auch Kalkutta oder Hyderabad.

Erst in der vergangenen Woche hatte Narain Karthikeyan als erster Inder ein Formel-1-Cockpit erhalten. Der 28-Jährige fährt in der am 6. März beim Großen Preis von Australien in Melbourne beginnenden Saison für den Rennstall des Iren Eddie Jordan, der seit Beginn der vorigen Woche dem Milliardär Alex Shnaider gehört.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%