Boxen Amateure
Rahimow kämpft sich kühn zu Silber

Der deutsche Bantamgewichtler Rustam Rahimow musste sich im Finale der Amateur-WM trotz eines engagierten Kampfes dem Favoriten Guillermo Ortiz geschlagen geben, konnte sich aber über die Silbermedaille freuen.

Rustam Rahimow gab im Final-Kampf der Amateur-WM im chinesischen Mianyang alles, aber es reichte dennoch nicht für den Sieg gegen den Favoriten. Der 30 Jahre alte Bantamgewichtler aus Velbert unterlag im Finale der Klasse bis 54kg dem kubanischen Olympiasieger und Weltmeister Guillermo Ortiz Rigondeaux nach Punkten mit 9:19.

Der Olympiadritte von Athen zeigte gegen den haushohen Favoriten eine couragierte Leistung, platzierte gegen den wendigen Kubaner aber zu wenig Treffer und musste sich so mit der Silbermedaille zufrieden geben.

Damit kehrt die Staffel des Deutschen Boxsport-Verbandes (DBV) mit zwei Medaillen von den Weltmeisterschaften in China zurück. Im Schwergewicht hatte der Gifhorner Alexander Powernow die Bronzemedaille gewonnen. Insgesamt war der DBV mit acht Startern bei der WM in China vertreten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%