Boxen Amateure
Russische Amateurboxer holen neun von elf Titeln

Neun von elf möglichen Titeln sicherten sich die Amateurboxer aus Russland bei der EM in Plowdiw. Für den deutschen Verband sprang lediglich eine Bronzemedaille durch Schwergewichtler Alexander Powernow heraus.

Die Europameisterschaften im bulgarischen Plowdiw haben die russischen Amateurboxer mit einer fast makellosen Bilanz abgeschlossen. Am abschließenden Finaltag ging die russische Staffel mit neun von elf möglichen Titeln nach Hause. Nur in der Klasse bis 64kg durch den Bulgaren Boris Georgiew und im 91-kg-Limit durch den Ukrainer Denis Pojazkija konnten andere Nationen triumphierten. Auch in diesen Finals waren allerdings Russen die Gegner. Zuletzt war Russland 1965 in Moskau in allen Klassen im Finale vertreten.

Die deutsche Mannschaft kam dagegen lediglich durch Schwergewichtler Alexander Powernow zu einer Bronzemedaille. Ohne Powernows Erfolg wären die deutschen Boxer erstmals seit Einführung der EM 1925 ohne Edelmetall geblieben. Bei den kontinentalen Meisterschaften 1975, 1983 und 1987 waren zwar die bundesdeutschen Boxer ebenfalls leer ausgegangen, allerdings holten Athleten aus der ehemaligen DDR Medaillen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%